Sonntag, 30. August 2015

Mein Reisebericht nach Darwin mit Destille

Ein herzliches Halli hallo allerseits,
heute möchte ich von meinem Reisebericht zum Gipp River Road nach Darwin berichten. Ich bin Arni, 20 Jahre jung und knackig.

Das Hier, das bin ich, zugegeben, ich seh' nicht immer so aus. 
Das Bild ist an Helloween entstanden.

Wie ihr sehen könnt, seh ich mit meinem Bart schon um einiges älter aus, als 20, doch ich bin erst 20. Und verliere langsam meine Haare, aber dafür kann ich nichts also: egal.

Jedenfalls beschloss ich vor kurzem mit Freunden zum Gipp River Road nach Darwin zu fahren, um dort gemeinsam Feiern zu gehen und Spaß zu haben, einfach das Leben genießen (AMK, falls ihr das kennt).

Wir setzten uns also gemeinsam in eine Bar, und beschlossen,
dass es wirklich die Gipp River Road sein sollte.

Wir hatten zu dem eine Wette am laufen, nämlich wer den Alkohol besorgt. Ich klappte erstmal meinen Asus 55xMa aus dem Test auf und schaute nach. Ohne den hat man nämlich keinen Spaß. Die Krux an der Geschichte: in Darwin ist Alkohol verboten!
Oh je da mussten wir kreativ werden. Mir kam sofort eine Idee: ich könnte einfach eine Destille kaufen und damit Schnaps produzieren. Einfacher gedacht als getan, denn ich musste ja erstmal einen entsprechenden Destillen Shop auftreiben. Eine Destille könnt ihr zum Beispiel. Aber dazu später mehr.

Jedenfalls schmiedeten wir uns Pläne, wie wir da hin kommen und was wir dann alles dort machen, wenn wir endlich da sind.

Wir hatten eine Menge tolle Ideen. Ein Freund ist mit dem ICE bzw. einigen anderen Zügen da hin, hatte seinen ach so tollen Asus Zoom dabei, man ist der schlecht und natürlich nicht vergleichbar, mit meinem Asus 55xMA. Ich bin mit dem Flugzeug geflogen und meine Freundin mit ihrem Auto. Aufregend! Sie musste nämlich noch das Meer überqueren, also hat sie gleich eine Schiffsfahrt mitgebucht auch für ihr Auto.

Auf dem Weg konnte Sie natürlich keinen Alkohol trinken, während wir anderen bereits am Vorglühen waren.

Dann kamen wir an ...

Wir waren also dort. Endlich an der Gipp River Road. Wow, gar nicht so schön, wie wir dachten.
So schaut sie aus, die Gipp River Road

Ja, wahrlich ein Stückchen elend auf Erden. Da einfach zu langweilig ist. Wir wollten Party. Und Alkohol. Deshalb bin ich also einfach los in die nächste Stadt (Kansas City) und habe mir einen Destillen Laden gesucht, der Herr hat mich gut beraten und mir das beste Produkt gezeigt. Ich kaufte die Destille sofort und dazu ein paar Früchte, aus denen man aromatischen Schnaps destillieren konnte.

Ich fuhr dann zurück zu meinen Freunden nach Darwin, zack waren alle weg. Ich fing also alleine an etwas Feuer zu legen und mit der Destille los zu legen. Ich kam in Fahrt und gab richtig Gas. In Kansas City kriegt man gleich bis zu 10 L Brennraumvolumen, nicht wie in Deutschland, wo nur 0,5 L erlaubt sind. 

Tja so hatte ich Alkohol ohne Ende, bis die anderen dazu kamen und wir richtig die Schleuder schlugen.

So sahen wir dann mit der gekauften Destille und nach dem
ganzen Schnaps aus. Herrlich

Und so endet unser Reisebericht

So endet der Bericht, leider. Ich habe mir viel Mühe gegeben beim Schreiben, dass ihr alles so versteht, wie ich es erlebt habe und euch vielleicht in Bild in eurem Kopf dazu ausmalen könnt. Zudem habe ich es alles mit meinen Pics veranschaulicht.

Ich hoffe, euch hat unsere Reise nach Darwin mit Destille gefallen. Diese Zeit würde ich niemals missen wollen.

Alkohol for ever!